Gründung 2003

Die Idee zur Gründung eines Familientrachtenvereins in Arnoldstein wurde 2003 im Rahmen eines Frauenfrühstücks erstmalig diskutiert. Auf Anregung traditionell tief verwurzelter Frauen sollte ein solcher der Prämisse folgen, das volkskulturelle Erbe, das Brauchtum und die Geschichte Arnoldsteins und der Dreiländerregion zu wahren und für die Nachwelt zu konservieren. Somit zählten die Begegnungen von Menschen im Geist der Toleranz und Freiheit, die  Förderung der kulturellen Werte, diePflege und das Bewahren der kulturellen Identität der Marktgemeinde Anoldstein sowie die Intensievierung des Heimat- und Landesbewustsein von der ersten Stunden zu den wichtigsten Anliegen des Vereins.   Bereits am 22.10.2003 wurden die Entwürfe für die künftige Arnoldsteiner Tacht, die ganz im Zeichen der Region und im Dreiländereck stehen sollte,im Kulturhaus dem Bürgermeister präsentiert. Josefine Ebner übernahm die  Obfrauschaft des neugegründeten Vereins.        Die Gründungsitzung fand am 02.12.2003 im Beisein von 33 Gründungsmitgliedern im Volksheim Gailitz statt.