Fronleichnam

Fronleichnam ist ein mittelalterliches Fest, welches 1264 von Papst Urban IV. zum kirchlichen Feiertag der Gesamtkirche erhoben wurde. Im Mittelpunkt des katholischen Hochfestes steht die leibliche Gegenwart Jesu Christi durch das Sakrament der Eucharistie nach dem Vorbild des letzten Abendmahles.