Willkommen

IMAG1322

 

  • Bei uns wird die Arnoldsteiner Trocht                                                               net vergessn sondern ins Lebm gebrocht.                                                       Sie tuat uns durchs gonze Johr begleitn
    in festlichen und in traurigen Zeitn.
  • Ob Fronleichnam, Kräuterweihe, Erntedonk-
    die Trocht bleibt nit drinnen im Schronk.
  • So schen ongezogn, bei jeder Feierei
    A beim letzten Erdnweg unserer Leit is sie dabei,
  • Bekundet Gemeinschoft und Verbundenheit
    mit unsrer Gegend und ihre Leit.
  • Aus Liebe zu Arnoldstein und weils guat tuat, dos Miteinond,
    trog ma gern und stolz „unser scheanstes Gwond“.
  •  net vergessn sondern ins Lebm gebrocht.

Andrea Schmidl